Laufen, Tag 128


Langsam wird es zur Routine. Laufe mittlerweile morgens nur noch meine kleine Runde. Es tut aber weiterhin gut. Allgemein ist zu merken, daß die Kälteempfindlichkeit nachgelassen hat. Auch wenn ich so draußen bin, kann der Körper eindeutig besser mit fehlender Wärme umgehen, weil er sie anscheinend selber effektiver produzieren und regulieren kann.

Die Körper- oder Fitneßeffekte sind aber nicht die Hauptsache. Wichtig ist etwas, was immer sofort entsteht, wenn ich die Übung mache. Irgendetwas Unbenennbares, was aber in alles ausstrahlt, was ich sonst so tue. Jeder Tag beginnt sofort, ohne Umschweife, mit einem Erfolg. Es erfolgt etwas. Es entsteht ein bestimmtes Grundgefühl für den Tag, für die anstehenden Aufgaben.


© 2020 Christian Nikitin, Freising, Deutschland, chrnikitin[at]protonmail.com, Impressum