Das Dranbleiben


Das Sich-abtöten ist leider eine grassierende Krankheit, die auch mich teilweise befällt. Mir fällt das zum einen durch Leute auf, die ihre Blogs und Kanäle löschen, aber auch durch die zunehmend auffällige Stille von persönlichen Stimmen in der gesamten Internetlandschaft Deutschlands.

Es ist natürlich klar, daß sich niemand dazu zwingen muß. Das ist sicher nicht der Punkt. Ich mache z. B. auch keine Livestreams, und zurzeit sehr selten Videos. Wenn man es nicht will, dann muß man das auch nicht. Es ist nur verwunderlich, woher dieser Impuls kommt sich zu verstecken. Dazu zählt auch jede Art von Geschmacksäußerung, Darstellen von Vorlieben, Ansichten und Ideen. Das gibt es nämlich praktisch nicht mehr, außer auf Massenkanälen, die jedoch nichts mit Besinnung zu tun haben.

Es ist nun auch nicht wichtig, ob das jemand in meiner Umgebung tut. Wichtig ist schließlich nur, ob ich es schaffe, das aufrechtzuerhalten, was mir wichtig ist. Mir das zu Herzen zu nehmen, dranzubleiben, es nicht zu vergessen, das ist die Kunst.


© 2020 Christian Nikitin, Freising, Deutschland, chrnikitin[at]protonmail.com, Impressum