Schöner Tag

Heute war im Vergleich zu gestern ein schöner Tag. Ausgelassene Stimmung, habe mich viel mit der Musik der 60er Jahre auseinandergesetzt, war später auch wieder länger am Laufen, unüblicherweise auch vermehrt durch die Innenstadt. Ich fühlte mich auch von Anfang bis Ende agil, was sonst eher schwankend ist.


Das Lebensgefühl, daß durch die Musik aufkommt, beflügelte mich durchaus, und so schien auch draußen alles wieder lebendiger und farbenfroher als sonst. Es wäre wirklich schade sich das durch die irrsinnigen Staatsbeschlüsse kaputtmachen zu lassen, was bei mir bis gestern noch sicher zugetroffen ist.


Es ist wohl tatsächlich auch sowas wie eine Dankbarkeit zu spüren, daß diese dunkle Wolke einen auf Dauer sowieso nicht fesseln kann. Und so lief ich am Staudengarten an einem Café vorbei, daß genau die Art von Musik spielte, die ich vorher gehört habe. Ab morgen scheint es ja für einige Geschäfte immerhin wieder mehr Möglichkeiten zu geben, und das läßt durchaus aufatmen.


Vielleicht ist es so, daß diese Krise die Gesellschaft wieder dankbarer für die vorher als selbstverständlich angenommenen Dinge macht. Einfaches Zusammensein wieder mehr genossen werden kann, Sein und Spielen in der Natur. Viel mehr braucht es nicht.

© 2020 Christian Nikitin, Freising, Deutschland, chrnikitin[at]protonmail.com, Impressum