Alleine sein

18/11/2018

Zum Alleine sein: Besonders wenn man den Aspekt Sexualität betrachtet, springt der Verstand heftig an: Wenn das so weitergeht, dann wird das nie was. Du wirst dein Leben lang nichts erleben, das eigentlich Schöne und Angenehme im Leben wird komplett an dir vorbeigehen. In deinem Alter ist das, was du gerade erlebst (oder nicht erlebst), doch nicht natürlich. 

 

So oder so ist die Situation zurzeit gerade so wie sie ist. Auch bei anderen Menschen sehe ich, daß da wenig bis gar keine Erotik in ihrem Leben ist, und wenn, dann wirken sie auch nicht unbedingt so erfüllt, wie man sich das in seinen romantischen Idealen vorstellen würde. Das sehe ich hier fast nirgendswo, weder in der Großstadt, noch auf dem Land. Und doch meine ich, daß da noch etwas auf mich warten würde.

 

Jedenfalls kann ich das nicht einfach wegwischen. Ich würde mir was vormachen, wenn ich das nicht zum Thema mache, denn es ist da, wenn ich vor die Tür gehe, mit Frauen zu tun habe, wenn ich aufstehe, Zähne putze, arbeite, einkaufe. Es ist immer ein Thema. Klar es ist auch möglich so seinen Dingen nachzugehen, aber die Hoffnung vielleicht doch mal jemanden kennenzulernen, die bleibt, die treibt in gewissem Sinne.

 

Manchmal habe ich auch den Gedanken, daß das für mich im Leben einfach nicht stattfinden soll. Wie heißt es immer so schön: Ich bin für einen spirituellen Weg auserkoren, und Frauen würden mich davon nur ablenken. Und es geht ja schließlich nicht um sinnliche Genüsse, denn die positiven Erfahrungen, die führen dich nur dazu, sie wieder zu begehren, und damit verlierst du dich selber usw. usf.

 

Auch das sind nur von außen kommende Gedanken. Ich werde hier durch Nachdenken oder das Schreiben zu keiner Lösung kommen, denn die Lösung kann nur in meinem Leben stattfinden. Und wenn das eben nicht passiert, dann ist das zwar schrecklich, aber ich muß mir dann nicht auch noch vom Verstand die Hölle heiß machen lassen. Das ist nämlich überhaupt nicht dienlich.

 

Der Fehler ist daraus eine Leidensgeschichte zu kreieren. Denn das worum es geht, hat überhaupt nichts mit Leiden zu tun. Erotik und Sexualität ist nämlich etwas, was dankbar zu genießen ist, was dich als Mensch bereichert, wo du deine zärtliche Seite entdeckst, Berührungen schenkst. Das hat nichts mit deiner persönlichen Geschichte zu tun, die steht dem nur im Weg, genau wie Moral oder Verhaltensnormen. Die verhindern etwas, was das alles sprengen würde, weil dadurch ihre Nutzlosigkeit ans Licht kommen würde. 

 

 

Please reload

© 2019 Christian Nikitin, Freising, Deutschland, chrnikitin[at]protonmail.com

    • brave lion
    • bittube_icon_neu
    • YouTube Social  Icon
    • Twitter Social Icon
    This site was designed with the
    .com
    website builder. Create your website today.
    Start Now