Berechtigung geben

04/12/2018

Ich fand den Punkt von gestern nochmal wichtig. Das kam mir gerade im Nur-Sitzen hoch. Alle Gedanken, Gefühle, Empfindungen, besonders auch die Unerwünschten, sind nichts wogegen anzukämpfen ist. Ganz im Gegenteil ist es sogar von Vorteil so frei zu sein, voll da rein zu gehen.

 

Z. B. sich innerlich nicht Sorgen oder Wünsche verbieten, sondern sie als berechtigt zu sehen, einfach zu sehen, wie sie sich entfalten. Die Identifizierung geschieht viel eher da, wo ich sie von mir weise.

 

Wenn z. B. Wut rausspringt, dann ist das in Wahrheit überhaupt kein Selbstverlust, sondern in dieser Aktion ist viel eher die Möglichkeit gegeben sich selber erst zu begegnen, neue Seiten an sich zu erleben. Oder wenn ich den Wunsch habe, eine Frau anzusehen, sie dann auch wirklich anzuschauen, anstatt die Intensität zu vermeiden.

 

Das sind so Schwellen, an denen ich selber immer wieder stehe. Gewohnheitsmäßig ist es bei mir aber so, daß die Energie dann vermieden wird, sie in den Kopf geht, und nicht runter.

 

Im Leben stehe ich und jeder andere immer genau an diesem Punkt. Das nur ein paar Gedanken dazu.

Please reload

© 2019 Christian Nikitin, Freising, Deutschland, chrnikitin[at]protonmail.com

    • brave lion
    • bittube_icon_neu
    • YouTube Social  Icon
    • Twitter Social Icon
    This site was designed with the
    .com
    website builder. Create your website today.
    Start Now