Alles loslassen

10/01/2019

Wieder in der Sauna gewesen. Wieder vor allem im Dampfbad. Diesmal war die Entspannung in der wohligen Wärme noch durchdringender. So angenehm das ist, so sehr beängstigt es auch. Ich schien jegliche Kontur, jeglichen Halt zu verlieren. 

 

Es ist vor allem die Wärme, die die Muskeln noch mehr aufweicht. Sie müssen da nicht mehr den Körper gegen die kältere Umgebungstemperatur schützen.

 

Dazu versuche ich mit jedem Ausatmen noch ein Stück mehr loszulassen. Und das scheint immer weiter zu gehen, bis irgendwann auch die Gedanken ganz weit weg scheinen. 

 

Was bin ich dann noch? Die Selbstdefinition hört auf, die persönliche Geschichte ist in dem Moment gelöscht, wie Don Juan in "Reise nach Ixtlan" vorschlägt. Es ist dann auch gar nicht mehr wichtig, wer oder was du bist. Du bist ohne fixe Eigenschaft, einfach durchlässig.

 

Was dann auffällt, ist, daß der sogenannte "normale" Körperzustand viel zu verkrampft ist. Und das ist auch verständlich, denn im Alltag ist die Tendenz da, das Ego zu schützen. Überall lauern abwertende Blicke oder spöttische Kommentare. Also Muskeln anspannen, um doch noch die Angriffe auffangen zu können. 

 

Ich sehe gerade deshalb diese Saunagänge als gute Möglichkeit, wieder in den entblockierten, natürlichen Zustand hineinzufinden. Das ist so zurzeit mein Ort, an dem ich gut experimentieren kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

© 2019 Christian Nikitin, Freising, Deutschland, chrnikitin[at]protonmail.com

    • brave lion
    • bittube_icon_neu
    • YouTube Social  Icon
    • Twitter Social Icon
    This site was designed with the
    .com
    website builder. Create your website today.
    Start Now