Kommentar zur "Truman Show"

21/01/2019

Hier eine Amazon-Rezension, die ich dazu gefunden habe:

 

Zur Handlung brauch ich wahrscheinlich nichts mehr sagen, da diese die meisten Leute sowieso schon kennen.
Die Schauspieler, allen voran Jim Carry, machen ihre Sache sehr gut.
Was ich an dem Film auszusetzen habe ist das typische Hollywood Happy End.
Hätte man dem Ende etwas mehr Biss verliehen, beispielsweise indem man Truman nicht aus der Show entkommen lässt und ihn stadessen weiterhin in der Show "gefangen" hält, hätte das den Film in meinen Augen deutlich aufgewertet.
So ist es ein Film mit einigen kritischen Tönen und einem sehr seichtem Finale ohne jeglichen Biss.

 

Nachdem es mir in den Fingern gejuckt hat, hier mein Kommentar drunter:

 

Du bist wie es scheint auch gerne in deiner eigenen falschen Welt gefangen.

 

Eine andere Stimme:

 

Ich finde Jim Carrey sehr lustig und die Idee dass jemand sein ganzes Leben gefilmt wird und alles gestellt ist, ohne etwas davon zu wissen fand ich wahnsinnig gut. Da ich bei Jim Carrey viel Witz erwartet hatte, wurde ich etwas enttäuscht. Der Film ist zwar lustig aber bietet nicht so viel wie die anderen Jim Carrey Filme.
Trotzdem lohnt es sich den Film zu sehen :)

 

Ich konnte nicht anders:

 

Genau, Hauptsache lustig. Ich meine, wenn das Lustige fehlt, wofür lohnt es sich überhaupt noch zu leben, oder?

 

*

 

Ich könnte noch weitermachen, das nämlich nur die Spitze des Eisbergs. Klar ist: Es ist nur ein Film. Aber die Botschaft ist auf den Zuschauer gerichtet, wie bei kaum einem anderen.

 

Es geht um dich. Der Film verbildlicht Selbsterkenntnis. Wer bin ich und was ist diese Welt? Und damit auch: Was sind andere Leute? Versuchen die nicht eher dich genau davon abzubringen, dir Steine in den Weg zu legen? Und ist auch das vielleicht gar nicht mal so falsch, wie man meint? Daß es einem sogar noch mehr zeigt, wie wichtig es ist, seiner Wahrnehmung zu trauen?

 

Wir akzeptieren die Realität, die uns dargeboten wird. Mit den Menschen, dem, was uns als wahr verkauft wird, den Traditionen, den Regeln, den Normen. An wirklicher Individualität ist da niemand interessiert. Denn sie ist komplett frei davon. Sie ist nicht nur ein alternativer Modestil, oder eine andersartige Ernährungsweise. Sie ist ein noch tiefer verwurzeltes Geburtsrecht. Es muß nur ergriffen werden. Das kann aber niemand für einen tun. Und genauso wenig kann man jemanden davon abhalten.

 

Alles, was das Streben in die Freiheit unterstützt ist hierbei hilfreich. Sitze ich aber in der Illusionswelt und lese etwas, oder schaue etwas, ohne daß ich den Nutzen für mich herausfinde, dann vergeht nur sinnlos Zeit. Und das Ausbrechen zeigt sich nicht nur in neuen Gedanken. Es zeigt sich immer in konkreten Schritten, die unternommen werden. Es gibt keinen Weg geschenkt.

 

 

 

 

 

 

Please reload

© 2019 Christian Nikitin, Freising, Deutschland, chrnikitin[at]protonmail.com

    • brave lion
    • bittube_icon_neu
    • YouTube Social  Icon
    • Twitter Social Icon
    This site was designed with the
    .com
    website builder. Create your website today.
    Start Now